Press Release

Statement zur Erweiterung der Europäischen Produktionskapazitäten und den daraus resultierenden Veränderungen des Auslieferungszeitplans

Pfizer und BioNTech haben einen Plan entwickelt, der es ermöglicht, die Produktionskapazitäten in Europa zu erweitern und im zweiten Quartal deutlich mehr Dosen zu liefern. Um dies zu erreichen, sind unmittelbar bestimmte Modifikationen der Produktionsprozesse erforderlich.  Infolgedessen wird es im Werk in Puurs, Belgien, in der nächsten Woche zu einer vorübergehenden Verringerung der Anzahl der ausgelieferten Dosen kommen. Ab der Woche vom 25. Januar werden wir wieder zum ursprünglichen Zeitplan für die Lieferungen in die Europäische Union zurückkehren (100%) und die Auslieferungen ab der Woche vom 15. Februar erhöhen (>100%), so dass wir in der Lage sein werden, die volle zugesagte Menge an Impfstoffdosen im ersten Quartal und deutlich mehr im zweiten Quartal zu liefern. 

Die Unternehmen werden die Europäische Kommission, die EU-Mitgliedsstaaten und andere Länder, die von den Änderungen betroffen sind, über die aktualisierten Liefertermine informieren.

Pfizer und BioNTech arbeiten unermüdlich daran, den weiteren Roll-out der Impfkampagnen weltweit zu unterstützen, indem sie nicht nur ihre eigenen Produktionskapazitäten ausbauen, sondern auch weitere Zulieferer sowie Auftragshersteller hinzuziehen, um die Gesamtproduktionskapazität zu erhöhen.