Press Release

BioNTech und Fosun Pharma schließen Liefervereinbarung mit China für mRNA-basierten COVID-19-Impfstoff

  • Lieferabkommen unterstreicht Engagement und Bemühungen der beiden Unternehmen, einen Impfstoff in China verfügbar sowie für die breite Bevölkerung zugänglich zu machen
  • Lokale Phase-2-Studie mit mRNA-basiertem COVID-19-Impfstoffkandidaten BNT162b2 läuft derzeit in Jiangsu, China

MAINZ, Deutschland und SHANGHAI, China, 16. Dezember 2020 (GLOBE NEWSWIRE) BioNTech SE (Nasdaq: BNTX, „BioNTech“ oder „das Unternehmen“) und Shanghai Fosun Pharmaceutical (Group) Co., Ltd. („Fosun Pharma“ oder „die Gruppe“; Börsensymbol: 600196.SH, 02196.HK) gaben eine erste Liefervereinbarung mit China (Festland) über 100 Millionen Dosen ihres mRNA-basierten COVID-19-Impfstoffs BNT162b2 im Jahr 2021 bekannt, abhängig von einer möglichen Zulassung. Die initialen Dosen werden von BioNTechs Produktionsstätten in Deutschland bereitgestellt.

„Wir danken der chinesischen Regierung und der chinesischen Arzneimittelbehörde für ihren Einsatz und das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Fähigkeiten, einen Impfstoff zu entwickeln, mit dem wir einen Beitrag gegen diese verheerende Pandemie leisten können“, sagte Prof. Ugur Sahin, CEO und Mitgründer von BioNTech. „Diese gemeinsame Entwicklungsarbeit mit Fosun Pharma unterstreicht die Bedeutung von globaler Zusammenarbeit. Sie spiegelt auch unsere Strategie wider, unseren Impfstoff weltweit zur Verfügung stellen zu wollen. Diese Liefervereinbarung ist ein wichtiger Schritt in Richtung unseres gemeinsamen Ziels, den Menschen weltweit einen sicheren und wirksamen Impfstoff zur Verfügung zu stellen.“

„Seit dem Ausbruch der COVID-19-Epidemie haben wir eng mit BioNTech zusammengearbeitet. Zusammen mit der Unterstützung des Joint Prevention and Control Mechanism of the State Council, insbesondere mit der National Medical Products Administration, der National Health Commission, dem Ministry of Science and Technology sowie weiteren Behörden konnten wir Forschung, Entwicklung und klinische Testung unseres mRNA-basierten COVID-19-Impfstoffes in China zügig vorantreiben. Unter der Voraussetzung, dass der Impfstoff sicher und wirksam ist, unterstützen wir aktiv die Vermarktung des Impfstoffs in China. Der mRNA-basierte BNT162b2-Impfstoff ist ein exzellentes Beispiel für eine erfolgreiche internationale Forschungs- und Entwicklungskollaboration“, sagte Wu Yifang, Chairman und CEO von Fosun Pharma. „Wir freuen uns, mit BioNTech ein Lieferabkommen abgeschlossen zu haben. Dies ist ein wichtiger Schritt in Fosun Pharma und BioNTechs Bemühungen, einen Impfstoff für die breite Bevölkerung in China verfügbar sowie zugänglich zu machen.“  

Im März 2020 gaben BioNTech und Fosun Pharma ihre strategische Kollaboration zur gemeinsamen Entwicklung und Kommerzialisierung eines potenziellen COVID-19-Impfstoffes, basierend auf BioNTechs mRNA-Technologieplattform, bekannt.

Am 24. November 2020 haben die beiden Unternehmen die Phase-2-Studie mit dem Impfstoffkandidaten BNT162b2 in der Jiangsu-Provinz in China begonnen. Die Studie begann mit der Rekrutierung von 960 gesunden Probanden im Alter von 18 bis 85 Jahren und wird die Sicherheit und Immunogenität des Impfstoffkandidaten untersuchen. Des Weiteren sollen die Studiendaten einen zukünftigen Biologic License Application (BLA)-Antrag in China unterstützen.

Über BioNTech
Biopharmaceutical New Technologies ist ein Immuntherapie-Unternehmen der nächsten Generation, das bei der Entwicklung von Therapien für Krebs und andere schwere Erkrankungen Pionierarbeit leistet. Das Unternehmen kombiniert eine Vielzahl an modernen therapeutischen Plattformen und Bioinformatik-Tools, um die Entwicklung neuartiger Biopharmazeutika rasch voranzutreiben. Das diversifizierte Portfolio an onkologischen Produktkandidaten umfasst individualisierte Therapien sowie off-the-shelf-Medikamente auf mRNA-Basis, innovative chimäre Antigenrezeptor (CAR)-T-Zellen, bispezifische Checkpoint-Immunmodulatoren, zielgerichtete Krebsantikörper und Small Molecules. Auf Basis seiner umfassenden Expertise bei der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und unternehmenseigener Herstellungskapazitäten entwickelt BioNTech neben seiner vielfältigen Onkologie-Pipeline gemeinsam mit Kollaborationspartnern verschiedene mRNA-Impfstoffkandidaten für eine Reihe von Infektionskrankheiten. BioNTech arbeitet Seite an Seite mit weltweit renommierten Kooperationspartnern aus der pharmazeutischen Industrie, darunter Genmab, Sanofi, Bayer Animal Health, Genentech (ein Unternehmen der Roche Gruppe), Regeneron, Genevant, Fosun Pharma und Pfizer. Weitere Information finden Sie unter: www.BioNTech.de

Über Fosun Pharma
Shanghai Fosun Pharmaceutical Co., Ltd (“Fosun Pharma”, Börsensymbol: 600196.SH, 02196.HK) ist eine führende biopharmazeutische Unternehmensgruppe in China, die 1994 in Shanghai gegründet wurde. Fosun Pharma ist stark in China verwurzelt und hat eine globale Betriebsstrategie entwickelt, wobei die pharmazeutische Herstellung sowie die Forschung und Entwicklung das größte und wichtigste Geschäftssegment sind, neben einem starken Standbein in den Bereichen Medizingeräte und Diagnostik, Gesundheitsdienste, Arzneimitteldistribution und Einzelhandel.

Mit F&E-Innovation als treibende Kraft setzt sich Fosun Pharma für die Optimierung seiner pharmazeutischen Tätigkeiten sowohl bei innovativen Medikamenten als auch bei Generika ein. Das Unternehmen hat internationale F&E-Zentren in verschiedenen Bereichen wie innovative niedermolekulare Medikamente, hochwertige Generika, biologische Präparate und Zelltherapie eingerichtet.

Unter der Führung der 4IN-Strategie (Innovation, Internationalisierung, Integration und Intelligenz) folgt Fosun Pharma dem Markenkonzept Innovation für gute Gesundheit und strebt danach, ein führendes Unternehmen auf dem globalen Pharma- und Gesundheitsmarkt zu werden.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.fosunpharma.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen von BioNTech
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen von BioNTech im Rahmen des angepassten Private Securities Litigation Reform Act von 1995, einschließlich, aber nicht begrenzt auf ausdrückliche oder implizite Aussagen bezogen auf: BioNTechs Bemühungen, die COVID-19-Pandemie zu bekämpfen; die Kollaboration zwischen BioNTech und Fosun Pharma zur Entwicklung eines potenziellen Impfstoffs gegen COVID-19; unsere Erwartungen bezüglich den potenziellen Eigenschaften von BNT162b2 in den Phase-2/3-Studien und/oder beim kommerziellen Gebrauch, basierend auf die bisherigen Daten; den erwarteten Zeitplan für zusätzliche Auswertungen der Wirksamkeitsdaten von BNT162b2 in unserer Phase 2/3-Studie; die Art der klinischen Daten, die einem laufenden Peer-Review-Verfahren, der behördlichen Überprüfung sowie einer Marktinterpretation unterliegen; den Zeitplan für das Einreichen von Daten für eine mögliche EUA (Notfallzulassung) oder den Erhalt jeglicher Zulassungen oder Genehmigungen; unser geplanter Versand- und Lagerplan, einschließlich unserer zu erwartenden Produkthaltbarkeit bei verschiedenen Temperaturen; und die Fähigkeit von BioNTech, BNT162 in Mengen zu produzieren, die sowohl die klinischen Entwicklung unterstützen als auch, falls genehmigt, die Marktnachfrage decken, einschließlich unserer Produktionsschätzungen für 2020 und 2021. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den aktuellen Erwartungen und Einschätzungen von BioNTech in Bezug auf zukünftige Ereignisse und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich und nachteilig von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen oder implizierten abweichen. Diese Risiken und Ungewissheiten beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Fähigkeit, die zuvor festgelegten Endpunkte in klinischen Studien zu erreichen; einen Konkurrenzkampf um die Entwicklung eines Impfstoffes gegen COVID-19; die Fähigkeit, vergleichbare klinische Ergebnisse im Rest der Studie oder in größeren, vielfältigeren Populationen nach der Kommerzialisierung zu erzielen, einschließlich der bisher beobachteten Wirksamkeit des Impfstoffes und des Sicherheits- und Verträglichkeitsprofils; die Fähigkeit, unsere Produktionsmöglichkeiten effektiv zu skalieren; sowie mögliche andere Schwierigkeiten.

Für eine Erörterung dieser und anderer Risiken und Unsicherheiten, siehe den am 10. November 2020 als Exhibit 99.2 veröffentlichten 3- und 9-Monats-Quartalsbericht des am 30. September 2020 endenden Quartals. Dieser wurde als Zusatz zum Form 6-K bei der SEC eingereichten und steht auf der Website der SEC unter www.sec.gov zur Verfügung. Alle Informationen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung, und BioNTech ist nicht verpflichtet, diese Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Presseanfragen an BioNTech:
Jasmina Alatovic
Director Global External Communications
Tel: +49 6131 9084-0
E-mail: Media@biontech.de

Presseanfragen an Fosun Pharma
Barney Liu
Deputy Director of Media and Public Relations
Tel: +86 21-3398 7123
E-mail: liumingyi@fosunpharma.com