Shareholder Fraud Warning

Shareholder Fraud Warning

Shareholder Fraud Warning

We are aware that some of our shareholders have from time to time received unsolicited telephone calls and/or correspondence from individuals or companies  claiming to be authorized by BioNTech in relation to investment matters. The caller is often from an overseas broker or an online investment platform, contacts the shareholder out of the blue, is extremely persuasive and may offer unsolicited advice, offer to buy shares at a discount or offer free company reports.

These scams have been highlighted by the US Securities and Exchange Commission (SEC) and the German Federal Financial Supervisory Authority (BaFin) as being on the increase, and the SEC and BaFin recommend that investors be on high alert and conduct thorough research prior to making any investment decisions. The SEC and BaFin provide useful tips for investors to help recognize and avoid frauds.

If you suspect that you have been contacted by fraudsters, you should check whether the particular individual or person is properly licensed by conducting a search on the SEC’s Investor.gov database (in the US) or in BaFin’s Database of Companies (Unternehmensdatenbank) (in Germany).

You can also check whether a telephone call or correspondence you have received or an investment opportunity on a website is legitimate by contacting our Investor Relations team in the US or in Germany.

If you have already paid money to fraudsters, you should contact the police, the SEC or BaFin immediately.

 

Warnung vor Aktionärsbetrug

Wir sind uns bewusst, dass einige unserer Aktionäre von Zeit zu Zeit unaufgeforderte Telefonanrufe und/oder Korrespondenz von Einzelpersonen oder Unternehmen erhalten haben, die behaupten, von BioNTech in Bezug auf Investitionsangelegenheiten autorisiert zu sein. Der Anrufer arbeitet oft von einem ausländischen Broker oder einer Online-Investitionsplattform, kontaktiert den Aktionär aus heiterem Himmel, ist äußerst überzeugend und bietet möglicherweise unaufgeforderte Beratung an, bietet an, Aktien mit einem Rabatt zu kaufen oder bietet kostenlose Unternehmensberichte an.

Die US-Börsenaufsichtsbehörde, Securities and Exchange Commission (SEC) und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) weisen darauf hin, dass diese Betrugsmaschen zunehmen. Die SEC und die BaFin empfehlen Anlegern, besonders wachsam zu sein und gründliche Nachforschungen anzustellen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Die SEC und die BaFin geben Anlegern nützliche Tipps, die helfen sollen, Betrugsfälle zu erkennen und zu vermeiden.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie von Betrügern kontaktiert wurden, sollten Sie überprüfen, ob die betreffende Person ordnungsgemäß lizenziert ist, indem Sie eine Suche in der Investor.gov-Datenbank der SEC (in den USA) oder in der Unternehmensdatenbank der BaFin (in Deutschland) durchführen.

Sie können auch überprüfen, ob ein Telefonanruf oder eine Korrespondenz, die Sie erhalten haben, oder eine Investitionsmöglichkeit auf einer Website legitim ist, indem Sie sich an unser Investor Relations-Team in den USA oder in Deutschland wenden.

Wenn Sie bereits Geld an Betrüger gezahlt haben, sollten Sie sich sofort an die Polizei, die SEC oder die BaFin wenden.